place4youth

Nachdem das Ergebnis aus der ersten Befragung im Technischen Ausschuss präsentiert wurde, geht es nun wie geplant mit Teil zwei der Jugendbefragung weiter.

Wir wollen genau wissen, wie es Kindern und Jugendlichen in Flöha geht und haben dazu einen Fragebogen erstellt. Die Umfrage ist anonym und die Beantwortung der Fragen dauert maximal 5 bis 10 Minuten. Die Teilnahme ist den gesamten Sommer über möglich.

place4youth

Die Bürgerinitiative place4youth engagiert sich für einen Platz der Jugend in Flöha. Gemeinsam mit der Stadt wollen wir dieses Ziel erreichen.

Diese Seite teilen


Wieso? Weshalb? Warum?

Derzeit existiert kein geeigneter Platz für die Jugend in Flöha. Gerade für ältere Jugendliche und junge Erwachsene fehlt es an adäquater Fläche und Möglichkeiten sich zu treffen, Sport zu treiben oder in Gemeinschaft Freizeit zu verbringen. Wir möchten zusammen mit der Jugend einen Platz für die Jugend schaffen und gemeinsam mit der Stadtverwaltung dieses Vorhaben in einem angemessenen Zeitraum realisieren. Dafür setzten wir vor allem auf Kommunikation und Demokratie.

Eine Umfrage?

Mit dem Umfrageergebnis wollen wir der Stadtverwaltung Flöha eine Empfehlung für die bevorzugte Nutzung einer neuen städtischen Fläche für Jugendliche geben. Es wird in Summe sogar zwei Umfragen geben, wobei die erste Umfrage ein Voting auf die präferierte Nutzung ist und die zweite das Leben von Jugendlichen in Flöha im Allgemeinen erfragt.

Kooperation!

Wir wollen etwas erreichen und das schaffen wir nur gemeinsam. Deswegen arbeiten wir eng mit der Stadt Flöha und dem AWO Kreisverband Freiberg e.V. zusammen.

Mit der Stadtverwaltung Flöha loten wir die Möglichkeiten aus und schaffen uns gemeinsame Rahmenbedingungen um in einer angemessenen Zeit einen sinnvollen Platz für die Flöhaer Jugend bauen zu können.

In Kooperation mit dem AWO Kreisverband Freiberg gestalten wir 2 Jugendbefragungen. Dabei verfolgt die erste Befragung das Ziel eine präferierte Nutzung für den Platz der Jugend zu ermitteln. Wohingegen die zweite Befragung einen allgemeinen Überblick über die Situation der Jugendlichen in Flöha erörtern wird.

Wer steckt dahinter?

Die Initiatoren von place4youth sind die Jugendstimme Flöha und Kenny Wildfeuer. Mit der Unterstützung der Stadtverwaltung und dem Oberbürgermeister Volker Holuscha engagieren wir uns gemeinsam für eine nachhaltige neue Fläche für ältere Jugendliche in Flöha.

Die Jugendstimme ist das Jugendparlament der Stadt Flöha. Hier ist jeder herzlich willkommen der mitmachen möchte!

Du kannst der Jugendstimme hier folgen:

   

Du hast noch Fragen?

Mit dem Klick auf den Button unterhalb schreibst du uns eine E-Mail. Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei dir zurück.

Eine Frage stellen
Circle image

Volker Holuscha

Oberbürgermeister Stadt Flöha

Liebe Jugendlichen

ich begrüße die „place4youth“-Initiative ausdrücklich, da auf diese Weise das Vorhaben des Stadtrates vom März 2021, einen Freizeitplatz für die Flöhaer Jugend im Stadtgebiet zu finden, mit den Ideen der künftigen Nutzer jugendgemäß geplant werden kann. Denn es ist entscheidend, ob die Planungen zum Standort und dessen Ausstattung auch von den Jugendlichen mitgetragen werden. Daher sind Ihre Ideen und Vorschläge wichtig. In dem für November 2021 geplanten Gespräch mit der „Jugendstimme“ und Herrn Wildfeuer als Initiator der „place4youth“-Initiative können die Ideen bereits der Stadt vorgestellt und beraten werden.

Die Stadtverwaltung legt in den nächsten Wochen zunächst das Konzept für geeignete Standorte vor. Hier könnten auch Ihre Standortvorschläge einfließen.

Wie ich es bei dem Gespräch mit dem Vertreter der „Jugendstimme Flöha“ und Herrn Wildfeuer am 19. Oktober 2021 erläutert habe, möchte ehrlicherweise auch ich um Verständnis werben, dass nicht jeder Vorschlag aufgegriffen oder umgesetzt werden kann. Bei der Standortsuche sind von der Stadt eine Reihe von Faktoren zu beachten:

  • Die Eigentumsverhältnisse. Nicht jede frei zugängliche und scheinbar geeignete Fläche befindet sich im Eigentum der Stadt.
  • Die Prüfung der Standorte auf ihre baurechtliche Zulässigkeit. Hier sind beispielsweise der Flächennutzungsplan, Bebauungspläne, natur- und hochwasserschutzrechtliche Belange oder Fragen des Lärmschutzes abzugleichen.
  • Auch die Finanzierung eines solchen Platzes muss gesichert sein. Ob hierfür Fördermittel zur Verfügung stehen, ob sich vielleicht auch Sponsoren finden oder die Maßnahme allein aus Eigenmitteln der Stadt finanziert werden muss. Danach wird sich letztendlich der Ausstattungsgrad des Platzes richten. Ob Pumptrack, Skate bowl, Pipes & Ramps oder welche Ideen auch immer.


Auch wenn noch vieles zu klären sein wird, bauen der Stadtrat und ich auf Eure Unterstützung bei der Planung und Umsetzung Eures „place4youth“.

Volker Holuscha
Oberbürgermeister

Inspiration

Es gibt jede Menge Möglichkeiten einen Platz für Jugendliche zu gestalten.

...
Pumptrack

Ein Pumptrack ist ein geschlossener Rundkurs mit Wellen, Steilkurven und Sprüngen welcher mit Scootern, BMX, Laufrad oder Skates befahren werden kann.

Skate bowl

Bowls und Pools sind meist in den Boden eingelassene Becken die mit Skateboard, BMX, Scooter oder Skates befahren werden.

...
Skatepark

Pipes und Ramps sind die Grundbausteine eines Skateparks. Sie können mit Scootern, BMX, Laufrad oder Skates befahren werden.

Multifunktionaler Sportplatz

Multifunktionale Sportplätze können so gebaut werden das auf ihnen u.a. Fussball und Basketball gleichzeitig gespielt werden kann.

🥳
Umfrageergebnis

Vielen Dank an alle die mitgemacht haben! Wir haben gemeinsam ein irres Ergebnis erzielt und konnten dadurch folgende Auswertung der Stadtverwaltung übergeben.

2.530
Wähler

Ein Wähler ist derjenige, der während der Wahl mindestens eine Stimme abgegeben hat.

3.804
Stimmen

Eine Stimme entspricht einer gewählten Auswahlmöglichkeit.

17
Flächen

Als eine Fläche zählt eine an uns gemeldete Fläche.

>55%
Skatanlage

Mit einer absoluten Mehrheit haben sich die Teilnehmer für eine Skate-Anlage ausgesprochen.

Dauerbrenner
Pumptrack

Der Pumptrack ist an nur 2 Tagen während der Zeit nicht gewählt worden.

Underdog
Grillplatz am Fluß

Der Grillplatz ist nur an 5 Tagen nicht gewählt worden, startete allerdings erst am 4 Tag der Umfrage.

Votes
1. Skatepark 1218
2. Skate bowl 1001
3. Multifunktionaler Sportplatz 531
4. Pumptrack 420
5. Sitzecke 322
6. Graffitiwand 135
7. Grillplatz am Fluß 115
8. Boulderwand 62
Gesamtstimmen 3804

Details anzeigen

Wir haben das Ergebnis am 31.03.2022 dem Technischen Ausschuss präsentiert und dabei ein durchweg positives Feedback vom Ausschuss und von der Stadtverwaltung bekommen. Die Stadt möchte die Ergebnisse unserer Umfrage und der baldigen AWO Umfrage, die wir in Kooperation gemeinsam machen werden zusammenführen um dann nach der Sommerpause mit der konkreten Planung beginnen zu können.

In wenigen Wochen geht es hier also mit einer weiteren Umfrage weiter. Wir wollen genau wissen, wie es Kindern und Jugendlichen in Flöha geht, die Umsetzung eurer Vorschläge begleiten und euch am Prozess beteiligen.

Bleibt gespannt – wir informieren euch sobald es losgeht.

Wunschplätze

In dieser Google Map könnt ihr eine Freifläche markieren, die euch für die Nutzung als Platz der Jugend gefallen würde. Ihr könnt einen solchen Platz auch direkt per Mail an uns melden.

Denkt bitte daran, dass es ein Platz sein sollte, der nicht in unmittelbarer Nähe von Wohnbebauung liegt.

Aktuelles

15.02.2022 · Detailabstimmung Stadt Flöha, Jugendstimme, AWO Kreisverband Freiberg & place4youth
Heute haben allen Beteiligten über die Koordinierung und die letzten Details der zwei Jugendbefragungen gesprochen.

31.01.2022 · Termin mit Herrn Oberbürgermeister Holuscha
Wir haben heute den Zeitplan und die Eckpunkte für die Jugendumfrage besprochen.

24.10.2021 · Termin mit Herrn Oberbürgermeister Holuscha
In diesem Termin haben Herr Holuscha und wir unsere gegenseitigen Ideen und Vorschläge für Standorte vorgestellt und besprochen. Zudem haben wir über den gemeinsamen Weg zum Ziel gesprochen.

30.09.2021 · Stadtratssitzung
Die Problemstellung und die Initiative ist innerhalb der Bürgerfragestunde vorgestellt worden.

24.09.2021 · Termin mit Herrn Oberbürgermeister Holuscha
In diesem Termin ist das Problem und die Initiative angesprochen worden. Nach einem konstruktiven Gespräch haben sich folgende Aufgaben ergeben:
  • Die Initiative liefert inhaltliche Vorschläge für den Platz der Jugend
  • Die Initiative liefert Vorschläge für etwaige Plätze
  • Herr Holuscha organisiert einen Folgetermin im größerem Kreis

Darum!

Weshalb wir so agieren wie wir agieren.


Wenig Fläche für Jugendliche

Es gibt für ältere Jungendliche wenige Fläche sich zu treffen, dies ist so auch im InSEK 2030 zu lesen:

Ein Defizit besteht an Spiel- bzw. Freiflächen bzw. Aufenthaltsbereichen für ältere Jugendliche. Es ist zu empfehlen den Bedarf an möglichen Standorten und Flächen (inkl. Ausstattung/Angebote) in Zusammenarbeit mit dem 2017 neu gebildeten Jugendparlament zu erörtern und entsprechende Maßnahmen abzuleiten.

Auszug aus InSEK 2030 Seite 76: Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche
Quelle

Der Wille zum Mitgestalten

In der Auswertung der Online-Jugendbefragung 2019 des Jugendhilfeausschuss des Landkreises Mittelsachsen ist festgestellt worden, dass Jugendliche die Plätze und Räume ihrer Freizeit mitgestalten möchten.

Wichtig sind ihnen Plätze und Räume, wo sie ihre Freizeit nach ihren Vorstellungen gestalten können, ebenso wie bessere Sportangebote.

Auszug aus Online-Jugendbefragung Auswertung 5. Absatz
Quelle

Unterstützung

Die Initiative wird durch den mittelsächsichen Aktionsplan „Toleranz ist ein Kinderspiel" im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie Leben!" gefördert.


aktionsplan-mittelsachsen.de